Rote Grütze (Rødgrød)

Rote Grütze (Rødgrød)

Rote Grütze (Rodgrod) - hier schmeckt etwas gut im Staate Dänemark (Zitat aus Shakespeare, Hamlet)!
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

500 g rote Johannisbeeren, entstielt
250 g schwarze Johannisbeeren (Cassis), entstielt
250 g Himbeeren
5 dl Wasser
0.5 Vanillestängel, längs aufgeschnitten
ca. 100 g Zucker
50 g Maizena, mit 1 dl Wasser angerührt
180 g Nordische Sauermilch (z. B. Dessert extrafin)
0.5 Vanillestängel, längs aufgeschnitten, Samen ausgekratzt
50 g Mandelstifte, geröstet
Johannisbeerrispen für die Garnitur
Und so wirds gemacht:
Von jeder Beerensorte ca. 100 g beiseite stellen. Restliche Beeren mit dem Wasser und dem Vanillestängel aufkochen, ca. 5 Min. köcheln. Durch ein Sieb streichen, Saft abmessen, mit Wasser auf 1 Liter ergänzen, in die Pfanne zurückgeben. Zucker und Maizena dazugeben, unter Rühren ca. 2 Min. köcheln, bis die Masse leicht gebunden ist. In eine Schüssel giessen, beiseite gestellte Beeren darunter mischen, auskühlen, zugedeckt ca. 2 Std. kühl stellen. Sauermilch mit Vanillesamen mischen. Rote Grütze sorgfältig durchrühren, auf Tellern anrichten, mit wenig Sauermilch, Mandeln und Beeren garnieren. Restliche Sauermilch dazu servieren.
Tipps 
– Die Rote Grütze schmeckt auch lauwarm sehr gut. – Maizena statt mit Wasser mit 1 dl Rotwein anrühren. – Vor dem Anrichten ca. 4 Esslöffel Cassis- oder Orangenlikör darunter rühren.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept