Kartoffel-Hackfleisch-Suppe

Kartoffel-Hackfleisch-Suppe

Fleisch, Kartoffeln und Gemüse: Diese cremige Suppe ist schon eine richtige kleine Mahlzeit!

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Ofen auf 60 Grad vorheizen, Suppenschüssel und -teller vorwärmen.
  • Öl warm werden lassen. Zwiebel andämpfen, Kartoffeln ca. 5 Min. mitdämpfen.
  • Bouillon dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren. Lorbeerblatt beigeben, zugedeckt 30 Min. köcheln.
  • Lorbeerblatt herausnehmen, Suppe pürieren. Stangensellerie beigeben, ca. 15 Min. mitköcheln.
  • Öl in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Fleisch portionenweise ca. 3 Min. braten, salzen, in die Suppenschüssel geben.
  • Ca. 6 Esslöffel beiseite gestelltes Kraut fein hacken, unter die Suppe mischen, diese würzen, über das Fleisch giessen.
Nährwert pro Person:
kcal
320
F
13g
Kh
25g
E
24g

Zusatzinformationen

  • Tipp: Die Wahl des passenden Hackfleisches hängt von seinem Verwendungszweck ab. Für Bolognese-Saucen eignet sich z.B. grob gehacktes Rindfleisch von 8–9mmØ. Für Hackbraten wählt man etwas feiner gehacktes Fleisch von ca. 3mm Ø – am besten Dreierlei, eine Mischung aus gehacktem Rind-, Kalb- und Schweinefleisch. Durch den höheren Fettgehalt dieser Mischung wird der Braten nicht nur saftiger, sondern hält auch besser zusammen. Für Tatar wird ausschliesslich Rindfleisch vom Filet oder der Huft verwendet und zweimal bei ca. 3mmØ durch den Fleischwolf gedreht. Vorsicht mit dem Aufbewahren: Hackfleisch ist im Kühlschrank maximal 1 Tag haltbar. Wird es in Gefrierbeutel verpackt oder vakuumiert, kann es im Tiefkühler je nach Fettgehalt 2–6 Monate aufbewahrt werden. Aufgetaut wird es in der Verpackung im Kühlschrank oder im kalten Wasserbad.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten