Pistaziensuppe mit Crevetten

Pistaziensuppe mit Crevetten

Pistaziensuppe mit Crevetten (schnell zubereitet) - ein Süppchen, das es ganz in sich hat!
 
einfache Zubereitungeinfache Zubereitung
ca. 35Min.ca. 35Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Suppe

100 g ungesalzene, geschälte Pistazien
2 EL Mehl
6 dl Fertig-Krustentierfond oder Fischfond
1 dl Halbrahm, flaumig geschlagen
Salz, nach Bedarf
Pfeffer, nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
1 Esslöffel Pistazien beiseite stellen, Rest im Cutter fein mahlen, in einer Pfanne bei mittlerer Hitze leicht rösten,Mehl kurz mitrösten. Fond unter Rühren mit dem Schwingbesen dazugiessen, aufkochen. Hitze reduzieren, ca.10 Min. köcheln. Pfanne von der Platte ziehen, die Hälfte des Rahms sorgfältig darunter ziehen, Suppe würzen,nur noch heiss werden lassen.

Crevetten

4 bis auf das Schwanzende geschälte rohe Riesencrevetten-Schwänze, Darm entfernt
Pfeffer aus der Mühle
Bratbutter zum Braten
0.25 TL Salz
beiseite gestellte Pistazien, gehackt
Und so wirds gemacht:
Crevetten kalt abspülen, mit Haushaltpapier trockentupfen, würzen. In der warmen Bratbutter beidseitig je ca. 2 Min. braten. Herausnehmen, salzen, schräg in Scheiben schneiden, mit dem restlichen Rahm und den Pistazien auf der Suppe anrichten.
Lässt sich vorbereiten: 
die Suppe ohne Rahm 1/2 Tag im Voraus zubereiten, zugedeckt kühl stellen. Vor dem Servieren aufkochen, mit Mixstab schaumig rühren, Rahm darunter ziehen.
Tipp: 
gesalzene Apéro-Pistazien verwenden, schälen, Kerne 3 Min. blanchieren, Häutchen entfernen.

Service

Nährwert pro Person:
  • 354 kcal
  • 25 g
  • Kh 9 g
  • 23 g

Kundenbewertung für dieses Rezept