Spitzbuben-Höpfli

Spitzbuben-Höpfli

Dieses Weihnachtsgebäck lässt das Warten auf die richtigen Schneemänner überbrücken. Die Mini-Gugelhöpfli werden liebevoll dekoriert: so macht Backen Spass!

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 18 Min.
4 Personen
Nährwert pro Stück:
kcal
94
F
5g
Kh
11g
E
1g

Und so wirds gemacht:

  • Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mit den Schwingbesen des Handrührgeräts verrühren. Ein Eigelb nach dem andern beigeben, weiterrühren, bis die Masse heller ist.
  • Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Mehl und Backpulver mischen, mit dem Eischnee sorgfältig darunterziehen.
  • Formen auf ein Blech stellen. Masse in einen Einweg-Spritzsack füllen, an der Spitze ca. 1 cm abschneiden, Teig bis an den Rand in die Förmchen füllen.
  • Backen: ca. 18 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf ein Gitter stürzen, auskühlen. Höpfli auf ein Backpapier stellen.
  • Gelee in einer Pfanne erwärmen, mit einem kleinen Löffel in die Höpfli-Öffnungen füllen, fest werden lassen. Höpfli mit Puderzucker bestäuben.

Zusatzinformationen

  • Form: Für 2 Backformen Gugelhöpfli «petit» / Ergibt 30 Stück
  • Haltbarkeit: Alle Höpfli sind in einer Dose, gut verschlossen, kühl und trocken, ca. 1 Woche haltbar; im Tiefkühler ca. 2 Monate, auf einem Gitter auftauen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten