Christstollen

Christstollen

Christstollen - das Traditionsgebäck, das auch übers Jahr munden würde…

Aufgehen lassen: ca. 4 Std.
Backen: ca. 30 Min.
Marinieren: ca. 2 Std.

Und so wirds gemacht:

  • Korinthen und Rum mischen und zugedeckt ca. 2 Std. marinieren.
  • Vorteig: Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken.

    Hefe, Milch und Zucker in der Mulde mit wenig Mehl zu einem dünnen Brei anrühren, mit etwas Mehl bestreuen, bei Raumtemperatur stehen lassen, bis der Brei schäumt (ca. 15 Minuten).

  • Teig: Alle Zutaten bis und mit Butter oder Margarine zufügen. Alles gut mischen, zu einem weichen, glatten Teig kneten.
  • Korinthen mit Rum und Mandeln portionenweise darunterkneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen (ca. 4 Stunden).
  • Formen: Teig dritteln, jedes Drittel auf wenig Mehl ca. 2 cm dick oval auswallen. In der Teigmitte das Wallholz kräftig eindrücken. Den Teig von der schmalen Seite her zu 2/3 überschlagen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, jeden Stollen mit doppelt gefaltetem Alustreifen einfassen, um ein zu starkes Auseinandergehen zu verhindern. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. aufgehen lassen.
  • Backen: Ca. 30 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Alustreifen nach ca. 20 Min. entfernen, fertigbacken.
  • Stollen nach dem Backen sofort mehrmals mit flüssiger Butter oder Margarine bestreichen, leicht abkühlen, mit Vanillezucker bestreuen. Ausgekühlt in Folie verpacken, kühl aufbewahren, ca. 3 Tage ruhen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Zusatzinformationen

  • Aufbewahren: 3–4 Wochen im Kühlschrank

Bewertungen

Bewertungen ansehen
    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte