Christstollen

Christstollen

Christstollen - das Traditionsgebäck, das auch übers Jahr munden würde…

Vor- und zubereiten: ca. 0 Min.
Marinieren: ca. 2 Std.
Aufgehen lassen: ca. 4 Std.
Backen: ca. 30 Min.
4 Personen

Und so wirds gemacht:

  • Vorbereiten: Korinthen und Rum mischen und zugedeckt ca. 2 Std. marinieren.
  • Vorteig: Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken.
  • Hefe, Milch und Zucker in der Mulde mit wenig Mehl zu einem dünnen Brei anrühren, mit etwas Mehl bestreuen, bei Raumtemperatur stehen lassen, bis der Brei schäumt (ca. 15 Minuten).
  • Teig: Alle Zutaten bis und mit Butter oder Margarine zufügen. Alles gut mischen, zu einem weichen, glatten Teig kneten.
  • Korinthen mit Rum und Mandeln portionenweise darunterkneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen (ca. 4 Stunden).
  • Stollen nach dem Backen sofort mehrmals mit flüssiger Butter oder Margarine bestreichen, leicht abkühlen, mit Vanillezucker bestreuen. Ausgekühlt in Folie verpacken, kühl aufbewahren, ca. 3 Tage ruhen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Zusatzinformationen

  • Formen: Teig dritteln, jedes Drittel auf wenig Mehl ca. 2 cm dick oval auswallen. In der Teigmitte das Wallholz kräftig eindrücken. Den Teig von der schmalen Seite her zu 2/3 überschlagen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, jeden Stollen mit doppelt gefaltetem Alustreifen einfassen, um ein zu starkes Auseinandergehen zu verhindern. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. aufgehen lassen.
  • Backen: Ca. 30 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Alustreifen nach ca. 20 Min. entfernen, fertigbacken.
  • Aufbewahren: 3–4 Wochen im Kühlschrank

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten