Pot-au-feu

Pot-au-feu

Dieser Suppeneintopf mit Rindfleisch und knackigem Gemüse wärmt Magen und Seele und ist an kalten Winterabenden besonders willkommen.
 
ca. 40Min.ca. 40Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Fleisch

1.25 kg Rindfleisch zum Sieden, z. B. Huftdeckel, Schulter-/Laffenspitz

Sud

3 l Wasser
evtl. 2 Kalbsknochen, kalt abgespült
1 kleiner Lauch, nur grüner Teil, halbiert
2 Rüebli halbiert, längs in Vierteln
1 kleiner Sellerie, gewürfelt
2 Petersilienstiele in einer hohen Pfanne aufkochen. Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 30 Min. köcheln, entstandenen Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen
1 Zwiebel, mit Schale halbieren, Schnittflächen in einer beschichteten Bratpfanne dunkel rösten
2 Lorbeerblätter
2 Nelken Zwiebelhälften damit bestecken, in den Sud geben
2 Fleischbouillonwürfel
1 Knoblauchzehe
einige schwarze Pfefferkörner alles mit dem Fleisch beigeben, zugedeckt knapp unter dem Siedepunkt ca. 2 Std. ziehen lassen. Schaum gelegentlich abschöpfen. Knochen, Petersilienstiele und Zwiebeln entfernen. Fleisch in ca. 1 cm dicke Tranchen schneiden, im Sud anrichten

Meerrettichsauce

180 g saurer Halbrahm
1 EL frischer Meerrettich, fein gerieben verrühren
1 dl Rahm oder Halbrahm, steif geschlagen
1 TL Zitronensaft
0.5 kleiner Apfel, geschält, fein gerieben alles darunter mischen
0.5 TL Salz
wenig weisser Pfeffer würzen, bis zum Servieren zugedeckt kühl stellen
Tipps 
Der Sud darf nicht kochen, das Fleisch wird sonst unregelmässig gar.
Pot-au-feu 1 Tag im Voraus zubereiten, Fleisch im Sud auskühlen, evtl. Fettschicht auf der Oberfläche des Suds entfernen. Fleisch in Tranchen schneiden, im Sud warm werden lassen.
Dazu passen: 
Brot und Senffrüchte.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept