Pot-au-feu

Pot-au-feu

Dieser Suppeneintopf mit Rindfleisch und knackigem Gemüse wärmt Magen und Seele und ist an kalten Winterabenden besonders willkommen.

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Ziehen lassen: ca. 2 Std.
4 Personen

Fleisch

  • 1.25 kg
    Rindfleisch zum Sieden, z. B. Huftdeckel, Schulter-/Laffenspitz

Sud

  • 3 l
    Wasser
  • evtl. 2
    Kalbsknochen, kalt abgespült
  • 1
    kleiner Lauch, nur grüner Teil, halbiert
  • 2
    Rüebli halbiert, längs in Vierteln
  • 1
    kleiner Sellerie, gewürfelt
  • 2
    Petersilienstiele
    in einer hohen Pfanne aufkochen. Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 30 Min. köcheln, entstandenen Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen
  • 1
    Zwiebel, mit Schale
    halbieren, Schnittflächen in einer beschichteten Bratpfanne dunkel rösten
  • 2
    Lorbeerblätter
  • 2
    Nelken
    Zwiebelhälften damit bestecken, in den Sud geben
  • 2
    Fleischbouillonwürfel
  • 1
    Knoblauchzehe
  • einige
    schwarze Pfefferkörner
    alles mit dem Fleisch beigeben, zugedeckt knapp unter dem Siedepunkt ca. 2 Std. ziehen lassen. Schaum gelegentlich abschöpfen. Knochen, Petersilienstiele und Zwiebeln entfernen. Fleisch in ca. 1 cm dicke Tranchen schneiden, im Sud anrichten

Meerrettichsauce

  • 180 g
    saurer Halbrahm
  • 1 EL
    frischer Meerrettich, fein gerieben
    verrühren
  • 1 dl
    Rahm oder Halbrahm, steif geschlagen
  • 1 TL
    Zitronensaft
  • 0.5
    kleiner Apfel, geschält, fein gerieben
    alles darunter mischen
  • 0.5 TL
    Salz
  • wenig
    weisser Pfeffer
    würzen, bis zum Servieren zugedeckt kühl stellen

Zusatzinformationen

  • Tipps Der Sud darf nicht kochen, das Fleisch wird sonst unregelmässig gar.
  • Pot-au-feu 1 Tag im Voraus zubereiten, Fleisch im Sud auskühlen, evtl. Fettschicht auf der Oberfläche des Suds entfernen. Fleisch in Tranchen schneiden, im Sud warm werden lassen.
  • Dazu passen: Brot und Senffrüchte.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten