Entenbrüstli mit Rotweinbutter

Entenbrüstli mit Rotweinbutter

Kräuterbutter mit Wein zu verfeinern, gelingt mit diesem Trick: Rotwein sirupartig einkocen und erst tropfenweise, dann im Faden der Butter untermischen.
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

3 dl Rotwein (z. B. Merlot)
2 Schalotten, fein gehackt
2 EL dunkle Sultaninen
1 Zimtstange
100 g Butter, weich
0.75 TL Piment d’Espelette (siehe Hinweis)
0.5 TL Salz
1 ausgewallter Pizzateig (ca. 28 cm Ø)
2 EL Olivenöl
1 TL Fleur de Sel
4 Entenbrüstli (je ca. 200 g)
Und so wirds gemacht:
1. Rotweinbutter: Wein mit den Schalotten, den Sultaninen und der Zimtstange aufkochen. Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Rühren sirupartig einköcheln (ca. 3 Esslöffel), auskühlen, Zimtstange entfernen.
2. Butter mit den Schwingbesen des Handrührgeräts ca. 2 Min. schaumig rühren. Reduktion darunterrühren, würzen. Rotweinbutter auf ein Stück Klarsichtfolie geben, zu einer Rolle formen, kühl stellen.
3. Pizzateig in 16 gleich grosse Stücke schneiden, zu Gipfeli aufrollen, mit Öl bestreichen, salzen.
4. Holzkohle-/Gas-/Elektrogrill: Entenbrüstli und Gipfeli über mittelstarker Glut oder auf mittlerer Stufe (ca. 200 Grad) beidseitig je ca. 5 Min. grillieren. Gipfeli von Zeit zu Zeit wenden.
Hinweis: 
Piment d’Espelette ist ein Chilipulver aus dem Baskenland. Es ist in grösseren Coop Supermärkten oder in Spezialitätenläden erhältlich. Ersatz: Edelsüss-Paprika.
Butter mit Alkohol verfeinern: 
Wer schon einmal probiert hat, seine Kräuterbutter mit Wein zu verfeinern, hat womöglich eine böse Überraschung erlebt. Denn Butter und Wein vermählen sich nicht so ohne Weiteres. Damit die Butter nicht gerinnt, hilft folgender Trick: Rotwein sirupartig einkochen, anfangs tropfenweise, dann im Faden unter die Butter mischen wie bei einer Mayonnaise. Auch mit Weisswein, Aceto balsamico oder Portwein gelingt die Butter so bestimmt.

Service

Nährwert pro Portion:
  • 960 kcal
  • 68 g
  • Kh 43 g
  • 42 g

Kundenbewertung für dieses Rezept