Schinken im Teig

Schinken im Teig

Das Beste für viele Gäste: Ein Rollschinken im Pizzateig ist einer der Klassiker für Geburtstage und andere Feste.
 
ca. 35Min.ca. 35Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Pizzateig

700 g Mehl
2 TL Salz
0.75 Würfel Hefe (ca. 30 g), zerbröckelt alles in einer Schüssel mischen
3 EL Olivenöl oder Sonnenblumenöl
ca. 4 dl lauwarmes Wasser beigeben, mit einer Kelle oder den Knethaken des Handrührgerätes mischen. Zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 1/4 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen

Schinken

1 Eigelb, verdünnt zum Bestreichen der Teighülle
1 Eiweiss, verklopft zum Festkleben der Teigteile
1 gekochter Rollschinken (ca. 1 1/2 kg) Netz entfernen, allfällige Schwarte kreuzweise mit einem Messer einschneiden
Formen: 
Teig zu einer Kugel formen. Mit einem Messer ein tiefes Kreuz einschneiden. Die 4 entstandenen Ecken nach aussen klappen, auswallen, Schinken in die Mitte legen. Ausgewallte Teiglappen mit Eiweiss bestreichen, locker über den Schinken legen, gut andrücken, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, Nähte nach unten. Oberfläche mit Eigelb bestreichen, mit Messer mehrmals schräg und kreuzweise leicht einschneiden.
Backen: 
ca. 1 Std. auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
Garprobe: 
Fleischthermometer durch den Teig in den Schinken stecken. Bei ca. 70 Grad ist er gar. Das bedeutet: Schinken schon bei ca. 65 Grad aus dem Ofen nehmen und durch die im Teig gestaute Hitze nachgaren lassen.
Schinken servieren: 
Schinken im Teig in Tranchen schneiden oder Teigdeckel ringsum mit spitzem Messer oder mit einer Schere aufschneiden, dann abheben. Schinken herausnehmen, allfällige Flüssigkeit abgiessen, Fleisch in Scheiben schneiden, in die Teighülle zurücklegen. Teigdeckel in Portionen schneiden und dazu servieren.
Dazu passt: 
Salat.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept