Apfelcharlotte

Apfelcharlotte

Süsses Znacht aus Toastbrot mit Kompottfüllung aus Sultaninen und Apfel. Dazu passt: Saurer Halbrahm mit Vanille.
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

100 g Sultaninen
3 EL Rum oder Apfelsaft Sultaninen ca. 30 Min. ziehen lassen
20 g Butter in weiter Pfanne warm werden lassen
3 EL Zucker beigeben, ohne Rühren, unter gelegentlichem Hin-und-her-Bewegen der Pfanne erwärmen, bis der Zucker hellbraun ist, Pfanne von der Platte nehmen, Hitze reduzieren
1 dl Apfelwein oder Apfelsaft dazugiessen, weiterköcheln, bis sich der Caramel aufgelöst hat
1 kg säuerliche Äpfel (z. B. Boskoop), geschält, in feinen Scheiben mit den eingeweichten Sultaninen beigeben, zugedeckt knapp weich köcheln
1 unbehandelte Zitrone, nur abgeriebene Schale
0.25 TL Zimt beigeben, Kompott leicht abkühlen
15 Scheiben Toastbrot 6 Scheiben dreieckig zuschneiden, sodass sie einen schönen Boden bilden. 5 Scheiben halbieren
50 g Butter in einer Bratpfanne heiss werden lassen, Toastscheiben portionenweise goldgelb rösten, Formenboden mit den dreieckigen Scheiben belegen, Rand mit den halbierten Scheiben auslegen
2 EL Aprikosenkonfitüre auf dem Toastbrot-Boden verteilen, Kompott einfüllen, mit dem restlichen Toastbrot bedecken
Puderzucker zum Bestäuben
Backen: ca. 40 Min. auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Nach ca. 30 Min. Oberfläche evtl. mit Alufolie bedecken. Nach dem Backen leicht abkühlen. Rand mit Messer lösen, Charlotte auf eine Platte stürzen, bestäuben, lauwarm servieren.
Form: 
Für eine hohe ofenfeste Form von ca. 2 Litern, gefettet
Tipp: 
Sauren Halbrahm oder nordische Sauermilch mit wenig Vanillezucker gut verrühren, dazu servieren.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept