Paella

Paella

Der Aufwand lohnt sich, das Ergebnis überzeugt auch optisch: Eine Paella mit frischen Meerfischen, Crevetten und Pouletfleisch bringt einem Spanien noch näher.

Vor- und zubereiten: ca. 70 Min.
4 Personen

Zubereitung

  • 4
    Pouletschenkel (je ca. 180 g), halbiert
  • 4
    Riesencrevetten, ungeschält, abgespült
  • 0.5 TL
    Salz
  • je 0.25
    TL Pfeffer und Paprika
    Pouletschenkel und Crevetten würzen
  • Olivenöl zum Anbraten
    in einer Paella-Pfanne oder in einer grossen Bratpfanne heiss werden lassen. Hitze reduzieren, Poulet bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. anbraten, herausnehmen. Crevetten ca. 4 Min. anbraten, herausnehmen, beiseite stellen. Bratfett mit Haushaltpapier auftupfen, evtl. wenig Öl beigeben
  • 1
    Zwiebel, fein gehackt
  • 2
    Knoblauchzehen, gepresst
  • 1
    rote Peperoni, geschält, in Streifen
    alles andämpfen
  • 300 g
    spanischer Reis, z. B. Bomba, Bahia, Thainato
    unter Rühren dünsten, bis er glasig ist
  • 1 dl
    Weisswein
    dazugiessen, etwas einkochen, Poulet wieder beigeben
  • 8 dl
    kräftige Hühnerbouillon, heiss
  • 2
    Briefchen Safran
    beigeben, mischen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 20 Min. köcheln, 1–2-mal sorgfältig rühren
  • 200 g
    Meerfisch, z. B. Lubina (Wolfsbarsch), in ca. 2 cm breiten Streifen
  • 100 g
    tiefgekühlte Tintenfischringe, aufgetaut
  • 3
    Tomaten, entkernt, gewürfelt
  • 200 g
    tiefgekühlte Erbsli
  • einige
    schwarze Oliven
  • 0.5 TL
    Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
    alles darunter mischen
  • je 8
    Venusmuscheln und Miesmuscheln
    unter fliessendem Wasser gut bürsten, bereits offene Muscheln wegwerfen, beigeben, zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. köcheln. Nicht aufgegangene Muscheln wegwerfen. Crevetten darauf legen. Auf der ausgeschalteten Platte zugedeckt ca. 5 Min. stehen lassen
Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten