Zürcher Pfarrhaustorte

Zürcher Pfarrhaustorte

Nicht nur in Pfarrhäusern beliebt - diese Apfeltorte ist überall ein Hit!
 
ca. 45Min.ca. 45Min.
8 Personen8 Personen
 

Zubereitung

220 g Mehl
80 g Zucker
0.25 TL Salz
1 Bio-Zitrone, nur 0.5 abgeriebene Schale
150 g Butter, in Stücken, kalt
1 Ei, verklopft
300 g Äpfel, geschält, grob gerieben
1 Zitrone, nur Saft
2 Eigelbe
150 g gemahlene Mandeln
100 g Zucker
1 TL Zimt
2 Eiweisse
1 Prise Salz
5 kleine Äpfel (z. B. Cox Orange), halbiert, Kerngehäuse entfernt
2 EL Johannisbeergelee, warm
Puderzucker zum Bestäuben
2 dl Vollrahm
2 EL Calvados, nach Belieben
1 TL Zucker
Und so wirds gemacht:
1. Mürbeteig: Mehl, Zucker, Salz und Zitronenschale in einer Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Ei beigeben, rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.
2. Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Plastikbeuteln rund (ca. 36 cm Ø) auswallen, in die vorbereitete Form legen, Rand gleichmässig andrücken. Teigboden mit einer Gabel dicht einstechen.
3. Äpfel und alle Zutaten bis und mit Zimt mischen. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, mit dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen. Masse auf dem Teigboden verteilen.
4. Äpfel gut ein aber nicht durchschneiden, mit der Rundung nach oben auf die Masse legen. Äpfel mit Johannisbeergelee bestreichen.
5. Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen, mit Puderzucker bestäuben.
6. Rahm mit Calvados und Zucker steif schlagen, dazu servieren.
Form: 
Für die Rosettenbackform oder eine Springform von ca. 24 cm Ø, gefettet
Haltbarkeit: 
in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 2 Tage.

Service

Nährwert pro Stück (1/8):
  • 607 kcal
  • 36 g
  • Kh 59 g
  • 11 g

Kundenbewertung für dieses Rezept