Zurück
MagazinDossiersJoghurt & Co. - süsse Muntermacher

Joghurt & Co. - süsse Muntermacher

Joghurt und Quark sorgen im Sommer für gute Stimmung. Sie wirken kühlend und belebend für Körper und Geist. Als Dessert sind sie das ideale Finale für ein Sommermenü, als Drink oder Snack eine leichte und erfrischende Zwischenverpflegung an heissen Tagen. Aus Joghurt & Co. lassen sich aber auch wunderbare Sommerglacen zubereiten.

Prickelnd verführerisch
Die bekömmlich leichte Verführung: Joghurtmousse mit Mango.
Prickelnd verführerisch

Beim Stichwort Süsses denken Schleckmäuler im Sommer natürlich an Glace. Schon der Griff in den Tiefkühler ist so verlockend wie die eiskalte Dusche nach der Arbeit. Noch erfrischender, weil kühlend über längere Zeit, sind indes Desserts aus gesäuerten Milchprodukten. Joghurt, Quark, Kefir, Bifidus, Sauermilch und -rahm, aber auch Mascarpone, Ricotta und andere Frischkäse bringen einen an Hundstagen nicht nur in Stimmung, sondern auch wieder auf Touren. Die säuerliche Geschmacksnote und die dickflüssige bis cremige Konsistenz verleihen ihnen geradezu Wellness-Qualitäten. Kombiniert mit erntefrischen Beeren, Äpfeln, Birnen, Aprikosen und Zitrusfrüchten, sind sie optimale Energiespender. Darüber hinaus krönen sie als süsses Finale jedes Sommermenü. Kurzum: Jetzt darf lustvoll genascht werden!

Rezept

Knusprige Hüppen, Cornets, Körbli - einfach selbst gemacht!

Brezelieisen «Knusper-Träumli»

Brezelieisen «Knusper-Träumli»

Mit dem Brezelieisen werden alle Brezeli-Träume wahr!

CHF 49.90
Preis für Nicht-Abonnent/innen: CHF 59.90
Mehr
Anzahl
Coole Desserts

Eiskalt erwischt: Dieses halbgefrorene Erdbeer-Tiramisu ist ein echter Blickfang!

Coole Desserts

Wenn die Sonne vom Himmel knallt, wirken Joghurt und frisch gepflückte Früchte wie ein sinnenfreudiges Weckamin. Das zarte Prickeln gesäuerter Milchprodukte sowie die kräftigen Farben von Beeren & Co. erfreuen Augen und Gaumen gleichermassen. Die simpelste Genussvariante ist ein Fruchtsalat oder -carpaccio, serviert mit Quark, Joghurt oder Kefir. Aber auch unsere eiskalten Glacegenüsse lassen als Sommererfrischungen niemanden kalt und sind der Hingucker und Aufsteller auf jedem Dessertbuffet.

Rezepte

Milch machts möglich

Lassis, die traditionellen indischen Joghurt-Getränke, sind im Sommer ein erfrischender Genuss.

Milch machts möglich

Sauermilchprodukte werden seit ewigen Zeiten hergestellt. Ursprünglich dienten sie dazu, Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch haltbar zu machen. Unsere Altvorderen überliessen die Milch sich selbst, derweil moderne Käser Mikroorganismen für die Fermentierung gezielt einsetzen. Die Palette der Sauermilchprodukte umfasst eine Vielzahl von Varietäten. Zur Familie der gesäuerten Milchprodukte gehören auch Frischkäse. Neben den Klassikern Mozzarella, Ricotta und Mascarpone zählen Quark, Blanc battu und Ziger dazu.

Eine lange Tradition haben auch Lassis, die erfrischenden indischen Joghurt-Getränke. Da die Ernährung in Indien Teil der ayurvedischen Heilkunde ist, sind diese Getränke nicht nur ein ganz besonderes Geschmackserlebnis, sondern haben auch einen gesundheitlichen Wert.

Rezept


Spezieller Tipp: Lassi-Softeis
Gekauftes Lassi (z.B. von Coop) lässt sich leicht in Softeis verwandeln. Den Becher in den Tiefkühler stellen, nach ca. 1½ Stunden gut schütteln und nochmals 1½ Stunden im Tiefkühler stehen lassen. Herausnehmen, Deckelfolie entfernen, Lassi-Softeis mit einer Gabel durchrühren und sofort geniessen.

Vielfältige Familie

Diese Beerenschnitten mit Quarkcreme sind der Beweis: Es muss nicht immer Buttercreme sein!

Vielfältige Familie

Sowohl indisch-ayurvedische als auch chinesische Heilkundige attestieren Sauermilchprodukten und Frischkäse eine wohltuende respektive kühlende Wirkung bei Rekordtemperaturen. Die Frischmacher versorgen uns mit hochwertigem, leicht verdaulichem Eiweiss. Zudem ersetzen sie die Mineralien - allen voran Kalzium -, die beim Schwitzen verloren gehen. Grund genug, die nachhaltigen Energiespender näher kennenzulernen.
 

  • Joghurt
    Mit unterschiedlich hohem Fettanteil erhältlich. Eignet sich für kalte und warme Desserts wie Creme, Köpfchen, Sauce, Mousse. Flockt bei über 42°C gerne aus. Mit dem Stabmixer mixen oder absieben.
  • Kefir
    Gleiche Fettgehaltsstufen, Verwendungsmöglichkeiten und Eigenschaften wie Joghurt.
  • Quark
    Als Mager-, Halbfett- und Rahmquark im Handel. Schier unbegrenzte Dessertmöglichkeiten: Creme, Füllung, Wähenguss, Kuchen. Achtung: Nur Rahmquark ist kochfest und säurebeständig.
  • Blanc battu
    Magermilchprodukt mit weniger als 0,5 g Fett pro 100 g. Nur für kalte Speisen geeignet wie Flan, Creme, Mousse.
  • Ziger
    Fettarm. Nature gut für die Dessertküche geeignet. Als Füllung und Aufstrich.
  • Mascarpone
    Besonders cremig, dreifache Rahmstufe. Bindungsfähig, hitze- und säurebeständig. Für Füllung, Creme und Aufstrich.
  • Ricotta
    ¾ Fett (40% Fett i.T.) je nach Rahmzugabe. Backfest. Geeignet für Creme, Füllung, Wähenguss.
  • Hüttenkäse
    Viertelfett, in der Regel 4 bis 4,5 g Fett pro 100 g. Kann mit Vanille und Zimt gewürzt werden. Zu Beeren oder Fruchtsalat.


Rezept

Belebende Aromen
Die Sauerrahmglace mit Portweinsirup rundet ein Festmahl mit Leichtigkeit ab.
Belebende Aromen

Sommerdesserts aus Sauermilchprodukten und Saisonfrüchten sind per se aromatisch. Deshalb gilt die Maxime: Je weniger Beigaben, desto besser, sprich erfrischender. Das gilt vor allem für Zucker. Als Brennstoff wirkt Zucker wärmend und somit kontraproduktiv auf die innere Kühlung. Deshalb sollten Süssspeisen sorgfältig gezuckert werden. Am besten nimmt man einen Messlöffel zur Hand (z.B. den Betty Bossi Messlöffel). Damit hat man den Zuckerkonsum buchstäblich im Griff! Eine süsse Alternative bietet Stevia (z.B. von Coop). Das natürliche Süssmittel wird aus den Blättern der Steviapflanze gewonnen - ein wahres Geschenk der Natur!

Bitterstoffe, wie sie beispielsweise Grapefruit oder abgeriebene Zitronenschalen enthalten, stehen im Ruf, Frische zu verleihen. Desgleichen Säure, wobei die meisten Sommerfrüchte ausreichend saure Geschmacksnoten bieten. Förderlich fürs Wohlbefinden an Hitzetagen und erst noch fein im Aroma sind pflückfrische Pfefferminze und Zitronenmelisse.

Achtung: Alkohol eignet sich im Sommer nur bedingt zum Aromatisieren. Er heizt bekanntlich ein. Deshalb sollte er an Hitzetagen nur sparsam verwendet werden. Wo möglich, lässt man ihn besser weg. Unsere Sauerrahmglace mit Portweinsirup ist jedoch eine kleine Sünde wert! Am besten geniesst man sie abends, wenn die Kinder im Bett und die Temperaturen erträglich sind.

Rezept


Text: Stephanie Riedi

8. Juni 2015