Hirsch-Entrecôte mit Rahmrotkraut

Hirsch-Entrecôte mit Rahmrotkraut

Ein Sonntagsessen aus dem Bilderbuch und dazu passend: Spätzli!
 
ca. 55Min.ca. 55Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

800 g Hirsch-Entrecôte am Stück
1 EL Bratbutter
0.75 TL Salz
wenig Pfeffer
1 EL Butter
1 Zwiebel, fein gehackt
800 g Rotkabis, geviertelt, Strunk entfernt, in feinen Streifen
2 dl Saucen-Halbrahm
1 dl Gemüsebouillon
1 Lorbeerblatt
1 rotschaliger Apfel, in Schnitzen
Salz, nach Bedarf
Pfeffer, nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
1. Entrecôte ca. 30 Min. vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen. Ofen auf 80 Grad vorheizen, Platte und Teller vorwärmen.
2. Bratbutter in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Entrecôte würzen, rundum ca. 5 Min. anbraten, erst wenden, wenn sich eine Kruste gebildet hat. Herausnehmen, auf die vorgewärmte Platte legen. Fleischthermometer an der dicksten Stelle einstecken.
3. Niedergaren: ca. 2 Std. in der Mitte des vorgeheizten Ofens. Die Kerntemperatur soll ca. 60 Grad betragen.
4. Rotkraut: Butter in einer Pfanne warm werden lassen. Zwiebel andämpfen, Rotkabis unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Min. mitdämpfen. Rahm und Bouillon dazugiessen, aufkochen. Lorbeerblatt beigeben, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 45 Min. köcheln. Apfelschnitze auf dem Rotkraut verteilen, zugedeckt ca. 10 Min. fertig köcheln.
5. Entrecôte tranchieren, mit dem Rotkraut servieren.
Dazu passen: 
Spätzli.

Service

Nährwert pro Portion:
  • 457 kcal
  • 23 g
  • Kh 13 g
  • 50 g

Kundenbewertung für dieses Rezept