Frühlingsküche

Frühlingsgemüse

Frühlingsgemüse

In der Schale von Gemüse stecken die meisten Vitamine, Mineral- und anderen wertvollen Stoffe für unsere Gesundheit. Bundrüebli und Kohlrabi zum Beispiel geniesst man am besten ungeschält und roh. Was viele nicht wissen: Die zarten Herzblätter von Kohlrabi und Radiesli kann man auch essen. Sie sind Lieferanten von viel Provitamin A und Vitamin C und fein geschnitten eine aromatische Salatzutat. Grössere Blätter können als Gemüse wie Spinat zubereitet werden. Grundsätzlich gilt: Hitze, Sauerstoff, Licht, Wasser sowie Zubereitungs- und Lagerzeit sind die grössten Vitaminfeinde. Je kürzer die Garzeit ist und je niedriger die eingesetzte Hitze, desto mehr Nährstoffe bleiben erhalten.