Sate mit Erdnuss-Sauce

Sate mit Erdnuss-Sauce

Diese Poulet-Sate (Spiessli) werden in Indonesien/Malaysia gerne mit einer Erdsnuss-Sauce gegessen. Als Variante gibt es: Crevetten-Sate und Rinds-Sate.
 
ca. 40Min.ca. 40Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Poulet-Sate

4 Pouletbrüstli (je ca. 130 g), längs geviertelt flach klopfen, längs halbieren
16 Holzspiesschen je 2 Pouletstreifen wellenförmig an die Spiesschen stecken

Würzpaste

1 Schalotte, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 EL Ketjap Asin oder helle Sojasauce
2 EL Erdnussöl
1 EL Ingwer, fein gerieben
1 Stänge Zitronengras, Inneres fein gehackt
1 TL Korianderpulver
2 TL Palm- oder Rohzucker alles mischen, die Hälfte der Würzpaste beiseite stellen. Spiessli mit der restlichen Würzpaste bestreichen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 30 Min. marinieren
Erdnussöl zum Braten in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen. Spiessli portionenweise beidseitig je ca. 3 Min. braten, warm stellen

Erdnuss-Sauce

beiseite gestellte Würzpaste
2 dl Kokosmilch (Suzi Wan)
1 EL Ketjap Asin oder helle Sojasauce
60 g gesalzene Erdnüsse
1 Stängel Zitronengras, Inneres gehackt in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen. Spiessli portionenweise beidseitig je ca. 3 Min. braten, warm stellen
Varianten: Crevetten-Sate (ergibt 8 Spiessli) 
Statt Poulet 16–20 rohe geschälte Crevettenschwänze verwenden. Braten: beidseitig je 1,5–2 Min.
Rinds-Sate (ergibt 8 Spiessli) 
Statt Poulet Rind (z. B. Huft, à la minute), in Würfeln, verwenden. Braten: rundum ca. 3 Min.

Service

Nährwert pro Person:
  • 405 kcal
  • 26 g
  • Kh 6 g
  • 36 g

Kundenbewertung für dieses Rezept