Johannisbeer-Törtchen mit Meringue-Krönli

Johannisbeer-Törtchen mit Meringue-Krönli

In Ihrem Garten wachsen viele Johannisbeeren, die sich für diese meringuierten Johannisbeertörtli sehr eignen werden.

Vor- und zubereiten: ca. 55 Min.
Kühl stellen: ca. 1 Std.
8 Personen
Nährwert pro Stück:
kcal
439
F
27g
Kh
41g
E
7g

Mürbeteig

  • 125 g
    Mehl
  • 1 Prise
    Salz
  • 100 g
    gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL
    Zucker
  • 1
    Messerspitze Lebkuchengewürz
    alles in einer Schüssel mischen
  • 75 g
    Butter, kalt, in Stücken
    beigeben, von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben
  • 1
    Ei, verklopft
    beigeben, rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten, Teig flach drücken, zugedeckt ca. 1 Std. kühl stellen

Johannisbeer-Creme

  • 300 g
    Johannisbeeren
    pürieren, durch ein Sieb direkt in eine Chromstahlpfanne streichen
  • 1.5 EL
    Maizena, mit
  • 2 dl
    Rahm angerührt
  • 3
    frische Eigelbe
  • 60 g
    Zucker
  • 1
    Messerspitze Lebkuchengewürz
    alles beigeben, mit dem Schwingbesen gut verrühren, unter Rühren bei mittlerer Hitze bis vors Kochen bringen. Die Pfanne von der Platte nehmen, ca. 2 Min. weiterrühren, in eine Schüssel giessen, auskühlen, in die Bödeli verteilen
  • 2
    frische Eiweisse, mit
  • 1 Prise
    Salz steif geschlagen
  • 100 g
    Zucker
    1/2 des Zuckers beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt, Rest beigeben, kurz weiterschlagen, in einen Spritzsack mit glatter Tülle (ca. 8 mm Ø) geben, Törtchenränder dekorativ verzieren

Zusatzinformationen

  • Form: Für 8 Förmchen von je ca. 7 cm Ø , gefettet
  • Formen: Teig zwischen einem aufgeschnittenen Plastikbeutel 4 mm dick auswallen, 8 Rondellen von je ca. 10 cm Ø ausstechen, in die vorbereiteten Förmchen legen, Böden mit einer Gabel sehr dicht einstechen.
  • Blindbacken: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
  • Überbacken: ca. 3 Min. in der Mitte des auf 240 Grad vorgeheizten Ofens (nur Oberhitze oder Grill).

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten