Blitz-Pot-au-feu mit Spätzli

Blitz-Pot-au-feu mit Spätzli

Wird dem Spätzliteig Meerrettich beigemischt, aromatisieren sie ein Pot-au-feu aufs Appetitlichste.
 
einfache Zubereitungeinfache Zubereitung
ca. 25Min.ca. 25Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Meerrettich-Spätzli

100 g Mehl
50 g Knöpfli-Mehl
0.5 TL Salz alles in einer Schüssel mischen
0.5 dl Milch
2 frische Eier
4 EL Meerrettich aus dem Glas alles verklopfen, auf einmal dazugiessen, mit einer Kelle mischen und so lange klopfen, bis der Teig glänzt und Blasen wirft. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. stehen lassen

Suppe

2 l Fleischbouillon
2 grosse Rüebli, längs halbiert, in ca. 2 cm langen Stücken
1 kleiner Sellerie, in ca. 1 cm breiten Schnitzen
2 Petersilienstiele
1 Lorbeerblatt alles in einer grossen Pfanne aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 10 Min. köcheln
3 Bundzwiebeln mit dem Grün, Grün in ca. 5 cm langen Stücken, Zwiebeln halbiert beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren. Teig portionenweise auf einem nassen Stielbrettchen ausstreichen. Mit einem langen, glatten Messer schmale Teigstreifen vom Brettchen direkt in die leicht siedende Suppe schneiden oder durchs Spätzlisieb streichen. Ziehen lassen, bis die Spätzli an die Oberfläche steigen, Petersilienstiele und Lorbeerblatt herausnehmen
300 g gekochtes mageres Siedfleisch, in ca. 5 mm dicken Tranchen, in Stücken beigeben, mischen, nur noch heiss werden lassen
nach Bedarf Salz, Pfeffer aus der Mühle würzen
Schneller: 
statt Meerrettich-Knöpfli ca. 500 g Fertig-Eier-Spätzli mit dem Siedfleisch beigeben, nur noch heiss werden lassen. Suppe mit 1 Esslöffel frischem Meerrettich, fein gerieben, verfeinern.

Service

Nährwert pro Person:
  • 353 kcal
  • 9 g
  • Kh 35 g
  • 26 g

Kundenbewertung für dieses Rezept