Kartoffelburger

Kartoffelburger

Kalt eignet es sich gut als Picknick und als warme Variante mit Käse überbacken!

Vor- und zubereiten: ca. 0 Min.
4 Personen

Zubereitung

  • 300 g
    Gschwellti, vom Vortag
    schälen, an der Bircherraffel reiben
  • 300 g
    gehacktes «Dreierlei» (Rind-, Kalb- und Schweinefleisch)
    dazugeben, mischen
  • 1
    Zwiebel, fein gehackt
  • 2
    Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 Bund
    Petersilie, fein gehackt
  • 1 EL
    Rosmarinnadeln, fein gehackt
  • 2 EL
    Sonnenblumenkerne, geröstet
  • 1
    Ei, verklopft
  • 1 TL
    Salz
  • 1 TL
    Curry
  • nach Bedarf
    Pfeffer aus der Mühle
    alles zur Kartoffel-Fleisch-Mischung geben, sehr gut mischen, evtl. mit feuchten Händen kurz kneten
  • Öl oder Bratbutter
    in der Bratpfanne heiss werden lassen, Hamburger portionenweise bei mittlerer Hitze beidseitig je 4–5 Min. braten
  • 8
    Scheiben Emmentaler, dünn geschnitten
    auf die Hamburger legen, während 5–10 Min. garen und den Käse schmelzen lassen, evtl. Pfanne zudecken

Zusatzinformationen

  • Formen: Masse in 8 Portionen teilen, diese zu Kugeln formen, leicht flachdrücken.
  • Tipps: – An Stelle von gehacktem «Dreierlei» nur eine Sorte Hackfleisch oder Lammfleisch verwenden.
  • – Diese Burger schmecken, ohne Käse, auch kalt zum Picknick.
  • – Masse in Cakeform von ca. 24 cm Länge füllen. Backen: 30–40 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
  • Ergibt: 8 Stück
  • Kartoffelsorten: Agria, Sirtema

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten