Kräuter-Rösti aus rohen Kartoffeln

Kräuter-Rösti aus rohen Kartoffeln

Passt gut zu Fleisch, aber auch als vegetarische Mahlzeit eine feine Sache.

Vor- und zubereiten: ca. 0 Min.
4 Personen
vegetarisch

Zubereitung

  • 1 kg
    Kartoffeln
    schälen, in feine Scheiben hobeln
  • 2 EL
    Bratbutter
    in der Bratpfanne warm werden lassen, Kartoffeln beifügen, unter Wenden leicht anbraten
  • 0.75 TL
    Salz
  • nach Bedarf
    Pfeffer, wenig Muskat
    würzen
  • 2
    Zweiglein Thymian
    Blättchen abzupfen
  • 1 Bund
    Petersilie, fein gehackt
    mit dem Thymian daruntermischen, zu Kuchen formen, etwas zusammendrücken, nicht mehr bewegen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 20–30 Min. braten, bis sich eine goldbraune Kruste gebildet hat. Rösti mit Hilfe eines Pfannendeckels oder einer flachen Platte wenden. In weiteren 15 Min. fertig braten

Zusatzinformationen

  • Form: Beschichtete Bratpfanne von ca. 28 cm Ø
  • Tipps: – Gehobelte Kartoffelscheiben sofort braten, damit sie sich nicht verfärben. Allenfalls für kurze Zeit in einen Plastikbeutel geben, vor dem Verschliessen Luft auspressen.
  • – Andere Kräuter verwenden, z.B. Rosmarin, Salbei, evtl. gemischt.
  • Ergibt: Mahlzeit für 3–4 oder Beilage für 4–6 Personen
  • Kartoffelsorten: Granola, Charlotte
  • Passt zu: Grilliertem Fleisch, kräftigem Saucenfleisch, Lamm.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten