Erlebniswelt: Picknick- und Verpflegungstipps für Ihre nächste Wanderung

Die Schweiz ist ein Wanderland. Ob in den Alpen, im Jura oder im Mittelland, die verschiedenen Regionen der Schweiz bieten wunderschöne Bergseen, atemberaubende Ausblicke und beeindruckende Panoramawege.

Egal ob blutiger Anfänger oder routinierter Wandervogel, für jede Anspruchsgruppe gibt es zahlreiche Wanderwege. Entdecken Sie dazu auch unsere Strecke Betty en route und begleiten Sie Nadine und Kim auf ihrer Tour durch die Schweiz. Praktische Wandertipps inklusive.

Damit Sie unterwegs mit der richtigen Verpflegung ausgerüstet sind, haben wir in dieser Erlebniswelt die besten Rezepte und Produkte für sie zusammengestellt. Begleiten Sie uns jetzt auf eine Wanderung der etwas anderen Art.

Alles für den kleinen Hunger zwischendruch

Wer eine Wanderung plant, sollte nicht nur dafür sorgen, dass genug Getränke in den Rucksack gepackt werden, sondern auch Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch. Eine Wanderung ist zwar nicht zu vergleichen mit einem üblichen Workout, aber trotzdem sollte das zu Leistende nicht unterschätzt werden. Je anstrengender die Wanderung, und je mehr Höhenmeter dabei zurückgelegt und je schwerer das Gepäck und je schneller man unterwegs ist, desto grösser ist auch der Kalorienverbrauch. Teilen Sie Ihre Energie gut auf, planen Sie verschiedene Etappen mit genügend Pausen.

Süsse Snacks - schnelle Energiespender

Bevor der Energiehaushalt in den Keller sackt, dann muss ein schneller Snack her. Ob ein Schoggistängeli oder ein selbst gemachter Riegel, der Zucker, auch natürlicher Zucker, sorgt für sofortige Energie. Wenns ganz schnell gehen muss, kann auch ein Traubenzucker der Retter in der Not sein. Die Energie vom Zucker, der schnell ins Blut geht, hält allerdings nicht lange. Sorgen Sie für eine ausgeglichene Mischung zwischen gesunden und süssen Zutaten für Ihr Picknick für unterwegs, und schon ist kein Berg mehr zu hoch, um von Ihnen erklommen zu werden.

Gesunde Snacks

Obst stillt die Lust auf Süsses mit seinem natürlichen Zuckergehalt. Druckempfindliche Früchte wie Pflaumen am besten vorher waschen und drucksicher verpacken. Äpfel und Birnen im Ganzen mitnehmen und vor Ort aufschneiden. Ein gesunder und praktischer Snack für unterwegs sind zum Beispiel auch Reiswaffeln. Sie wiegen gefühlt nichts, sorgen aber für eine schnelle Sättigung. Ebenfalls eine beliebte Snack-Alternative zu Schokolade & Co. sind Trockenfrüchte und Nüsse, die auch für einen schnellen Energiekick sorgen.


 

Alles für den Lunch unterwegs

Unterwegs auf den Wanderwegen der Schweiz, hat es natürlich oft auch ein Restaurant oder eine Bergbeiz in der Nähe, die sich über KundInnen freuen. Wenn auf der Bergwanderung das Restaurant fehlt, sollte man ein gutes Picknick mitbringen. Die Schweiz ist bekannt, für ihre vielen Picknick-Plätzchen und Feuerstellen, wo man gemütlich seine selbst mitgebrachte Verpflegung geniessen kann.

Fehlt auch die Feuerstelle, bieten sich mit Fleisch oder Käse gefüllte Sandwiches an, die man dann beim atemberaubendem Ausblick über das Panorama oder die zurückgelegte Rundwanderung doppelt geniessen kann. Natürlich soll der Picknickkorb für eine lange Wanderung mit viel Vorsicht gepackt werden. Dabei auf unnötigen Schnickschnack und schwere Speisen, die man auch nach dem Essen weitertragen muss, verzichten.

Getränkespeicher auffüllen

Wer wandert, sollte auf den Weg immer genügend Getränke einpacken. Die besten Getränke für eine Wanderung sind natürlich Wasser, aber auch ungesüsste Kräuter- und Früchtetees und Fruchtsäfte sind ein guter Proviant.

Dabei darauf achten, dass mindestens mit der dreifachen Menge Wasser verdünnt wird. Ebenfalls eine Möglichkeit, den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen sind wasserhaltiges Obst und Gemüse wie Melonen, Gurken und Tomaten.

Gut ausgerüstet bei jedem Wetter

Ausrüstung Die richtige Ausrüstung ist das A und O, wenn man sich für eine Wanderung bereit macht. Ein gutes Schuhwerk, Sonnenschutz und je nach Höhenweg auch Wanderstöcke. Es lohnt sich auch, eine gute Jacke mitzunehmen, falls es plötzlich unterwartet anfängt zu regnen. Auch können in der Höhe kühlere Temperaturen herrschen. Klein, kompakt und leicht sollte die eingepackte Ausrüstung sein, damit im Rucksack genug Platz bleibt für Getränke und die passende Verpflegung für den grossen und kleinen Hunger.

Kraftvolles Frühstück

Ein gutes Frühstück vor der grossen Wanderung sorgt für einen kraftvollen Start in den Tag. Greifen Sie dabei beispielsweise zu einem gut sättigenden Brot mit Kernen, einem Müesli mit frischen Früchten und Joghurt oder wer mag, kann auch ein herzhaftes Frühstück geniessen mit Rührei und Vollkornbrot.

Belohnung nach dem Abstieg

Belohnung nach dem Abstieg Nach einem erfolgreichen Wandertag, kann man den Abend gemütlich ausklingen lassen. Wie wärs mit einem Glas Wein oder einem kühlen Bier, netter Gesellschaft und gutem Essen? Fleisch und Gemüse vom Grill, dazu ein paar Salate, Brot und Chips. Dazu ein schneller Dessert, den Sie vielleicht schon am Vorabend zubereitet haben. Beispielsweise Tiramisu oder ein Meranercake. Mit wenig Aufwand können Sie so sich und Ihre Wanderfreunde für das Geleistete belohnen.