Trofiette mit Trevisano-Prosecco-Sauce

Trofiette mit Trevisano-Prosecco-Sauce

Mit Trevisano lässt sich nicht nur knackiger Salat zubereiten. Auch Pasta-Gerichte erhalten durch den leicht bitteren Geschmack der Blätter eine spezielle Note.

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Person:
kcal
610
F
9g
Kh
105g
E
17g

Teigwaren

  • 500 g
    Trofiette fresche
  • Salzwasser, siedend
    Teigwaren al dente kochen, abtropfen

Trevisano-Prosecco-Sauce

  • Olivenöl zum Anbraten
    in einer grossen Bratpfanne heiss werden lassen
  • 300 g
    Trevisano *, in ca. 4 cm breiten Streifen
    beigeben, ca. 1 Min. anbraten
  • 3.5 dl
    Prosecco
    dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 10 Min. köcheln. Trevisano mit einer Schaumkelle herausnehmen, beiseite stellen
  • 0.5 dl
    Gemüsebouillon
  • 2 EL
    Akazienhonig
    zur Flüssigkeit in die Pfanne geben, aufkochen
  • 0.25 TL
    Salz
  • wenig
    Pfeffer aus der Mühle
    würzen
  • 1.5 EL
    helles Maizena express
    in die siedende Flüssigkeit einrühren, ca. 1 Min. kochen
  • beiseite gestellter Trevisano
  • 60 g
    entsteinte schwarze Oliven, längs geviertelt
  • 1 Bund
    glattblättrige Petersilie, grob gehackt
    alles beigeben, mischen, nur noch heiss werden lassen, auf den heissen Teigwaren verteilen

Zusatzinformationen

  • * Trevisano wird der längliche rote Radicchio aus der Provinz Treviso in Oberitalien genannt. Die weinroten Blätter mit den dicken, weissen Mittelrippen schmecken leicht bitter.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten