Triätschnitten

Triätschnitten

Alkoholisierte süsse Schnitten: In tiefe Teller legen, mit Gewürzwein übergiessen und kurz ziehen lassen. Passt auch gut mit Traubensaft.
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

150 g Zucker
1.5 dl Wasser zusammen in einer Pfanne aufkochen, Hitze reduzieren, zu einem dicken Sirup einköcheln, etwas abkühlen
100 g Puderzucker
2 TL Triätpulver* in einem tiefen Teller mischen
8 Scheiben Zopf oder Einback (je ca. 1 cm dick) nacheinander kurz in den noch warmen Sirup tauchen, im Triätzucker wenden, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen
Backen: ca. 10 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens, herausnehmen, Zopfscheiben wenden, ca. 5 Min. weiterbacken, bis sie hart geworden sind. Herausnehmen, auf einem Gitter auf ein Backpapier stellen, nochmals mit Triätzucker bestreuen, auskühlen.
4 dl Rotwein (z. B. Blauburgunder)
60 g Zucker
1 unbehandelte Zitrone, 1/2 abgeriebene Schale und 1 EL Saft
0.5 Zimtstange zusammen in einer Pfanne aufkochen. Hitze reduzieren, ca. 5 Min. köcheln. Pfanne von der Platte nehmen, Zimtstange entfernen, etwas abkühlen
Servieren: Triätschnitten in tiefe Teller verteilen, mit dem Gewürzwein übergiessen, zugedeckt ca. 30 Min. ziehen lassen, Triätschnitten wenden, zugedeckt ca. 30 Min. ziehen lassen.
Tipp: 
Statt Rotwein roten Traubensaft verwenden, Zucker im Gewürzwein weglassen.
Lässt sich vorbereiten: 
Triätschnitten ohne Gewürzwein zubereiten, auskühlen, in einer Dose gut verschlossen ca. 2 Tage aufbewahren.
Triätpulver ist auch unter dem Namen Magenträs oder Glarner Zucker vor allem in der Innerschweiz erhältlich. Ersatz: 15 g Zimt, 10 g Sandelholzpulver, 7 g Anis, 7 g Nelkenpulver, 5 g Macis und 5 g Muskat zusammen im Cutter fein mahlen, mit Zucker mischen.
Triätpulver 
Jean Landolt brachte den Gewürzzucker nach Glarus, verfeinerte die Rezeptur und schuf um 1900 einen der ersten Markennamen für ein Lebensmittel: Trietolt aus Triät- oder Triet(pulver) und (Land)olt. Triätpulver verfeinert Fruchtsalat, Schlagrahm, Schokoladekuchen und Guetzli – oder man streut es einfach auf ein Butterbrot.

Service

Nährwert pro Pro Stück:
  • 333 kcal
  • 4 g
  • Kh 63 g
  • 5 g

Kundenbewertung für dieses Rezept