Satay mit Erdnuss- und Gurkensauce

Satay mit Erdnuss- und Gurkensauce

Pouletbrust-Spiessli passen zu allen Thailändischen Gerichten und mit Reis serviert, auch als Hauptspeise.

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Anzahl Personen

Marinade

  • 2 TL
    Koriandersamen
  • 1 TL
    Kreuzkümmel
    beides im heissen Wok oder in grosser Bratpfanne rösten, in einen Mörser geben
  • 1 TL
    Kurkuma
  • 1 TL
    Salz
  • 1
    Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 TL
    frischer Galgant, fein gehackt
  • 1 EL
    Zitronengras, fein gehackt
    alles dazugeben, fein zerstossen (Die Gewürze für die Marinade im Mörser so lange zerstossen, bis eine Art Paste entsteht.), in eine Schüssel geben
  • 0.5 Dose
    Kokosmilch (ca. 200 ml)
  • 1 EL
    Zucker
    beides darunterrühren
  • 400 g
    Pouletbrüstli, in ca. 1/2 cm breiten Streifen
    wellenförmig an kurze Holzspiesschen stecken, mit der Marinade bestreichen und zugedeckt im Kühlschrank ca. 30 Min. marinieren
  • Zubereiten: Die Spiessli nochmals mit der Marinade bestreichen und in der heissen Grillpfanne beidseitig je ca. 1 1/2 Min. grillieren. Mit Erdnuss- und Gurkensauce servieren.

Zusatzinformationen

  • Tipp: Werden die Satay als Hauptgericht serviert 1 1/2-fache Menge zubereiten.
  • Ersatz: Galgant durch Ingwer, frisches Zitronengras durch getrocknetes ersetzen.
  • Dazu passt: Parfümreis.
  • Passt zu: Allen thailändischen Gerichten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten