Satay mit Erdnuss- und Gurkensauce

Satay mit Erdnuss- und Gurkensauce

Pouletbrust-Spiessli passen zu allen Thailändischen Gerichten und mit Reis serviert, auch als Hauptspeise.
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Marinade

2 TL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmel beides im heissen Wok oder in grosser Bratpfanne rösten, in einen Mörser geben
1 TL Kurkuma
1 TL Salz
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 TL frischer Galgant, fein gehackt
1 EL Zitronengras, fein gehackt alles dazugeben, fein zerstossen (Die Gewürze für die Marinade im Mörser so lange zerstossen, bis eine Art Paste entsteht.), in eine Schüssel geben
0.5 Dose Kokosmilch (ca. 200 ml)
1 EL Zucker beides darunterrühren
400 g Pouletbrüstli, in ca. 1/2 cm breiten Streifen wellenförmig an kurze Holzspiesschen stecken, mit der Marinade bestreichen und zugedeckt im Kühlschrank ca. 30 Min. marinieren
Zubereiten: Die Spiessli nochmals mit der Marinade bestreichen und in der heissen Grillpfanne beidseitig je ca. 1 1/2 Min. grillieren. Mit Erdnuss- und Gurkensauce servieren.
Tipp: 
Werden die Satay als Hauptgericht serviert 1 1/2-fache Menge zubereiten.
Ersatz: 
Galgant durch Ingwer, frisches Zitronengras durch getrocknetes ersetzen.
Dazu passt: 
Parfümreis.
Passt zu: 
Allen thailändischen Gerichten.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept