Salbei-Rösti mit Käse

Salbei-Rösti mit Käse

Rösti mit Ihren Lieblingskäsesorten und gerösteten Salbeiblättern.

Vor- und zubereiten: ca. 0 Min.
4 Personen
vegetarisch

Zubereitung

  • 800 g
    Gschwellti, heiss geschält
    auskühlen, an der Röstiraffel reiben
  • 2 EL
    Bratbutter
    in der Bratpfanne warm werden lassen, Kartoffeln beigeben, bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Wenden leicht anbraten
  • 0.75 TL
    Salz
  • nach Bedarf
    Pfeffer, wenig Muskat
    würzen
  • 1 Bund
    Salbei, in feinen Streifen
    zugeben, gut mischen, zu Kuchen formen, nicht mehr bewegen, bei kleiner Hitze weiterbraten, bis sich nach ca. 15 Min. eine goldbraune Kruste gebildet hat. Rösti mit flacher Platte wenden, weitere 10 Min. braten
  • 4 EL
    Rahm
    über die Rösti träufeln
  • 100 g
    Bergkäse
  • 100 g
    Emmentaler
    beides an der Röstiraffel reiben
  • 100 g
    Gorgonzola
    in Scheiben schneiden. Allen Käse auf der Rösti verteilen, nur noch schmelzen lassen, evtl. zudecken

Zusatzinformationen

  • Form: Beschichtete Bratpfanne von ca. 28 cm Ø
  • Tipps: – An Stelle der drei vorgeschlagenen Käse beliebige andere Sorten verwenden.
  • – Eignet sich ohne Käse auch als Beilage zu Fleisch.
  • – Einige Salbeiblätter in Margarine oder Butter rösten, über die angerichtete Rösti verteilen.
  • Ergibt: Mahlzeit für 3–4 oder Beilage für 4–6 Personen
  • Kartoffelsorten: Granola, Charlotte

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten