Kartoffel-Schokoladetorte

Kartoffel-Schokoladetorte

Sollten Sie zum ersten Mal Kartoffeln als Zutat einer Torte entdecken, dann empfehlen wir Ihnen es auszuprobieren!

Vor- und zubereiten: ca. 0 Min.
4 Personen
vegetarisch

Zubereitung

  • 300 g
    Gschwellti, vom Vortag
    schälen, an der Bircherraffel reiben
  • 175 g
    Rohzucker
  • 4
    Eigelb
  • 1 Päckli
    Vanillezucker
    alles in eine Schüssel geben
  • 1
    Orange
    Schale abreiben, beigeben, alles rühren, bis die Masse heller ist
  • 150 g
    dunkle Schokolade, zerbröckelt
  • 3 EL
    Grand Marnier oder Orangensaft
    beides im Wasserbad erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist, unter die gerührte Masse mischen, Kartoffeln zugeben
  • 200 g
    gemahlene Mandeln
  • 2 EL
    Mehl
  • 1 TL
    Backpulver
    alles mischen, beigeben
  • 4
    Eiweiss
  • 1 Prise
    Salz
    zusammen steif schlagen
  • 1 EL
    Rohzucker
    beifügen, kurz weiterschlagen, sorgfältig unter die Masse ziehen. In die Form füllen, sofort backen

Zusatzinformationen

  • Form: Gefettete, bemehlte Springform von ca. 24 cm Ø
  • Backen: 50–60 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Nach ca. 10 Min. aus der Form stürzen, auf dem Tortengitter auskühlen.
  • Dekoration: Aus ca. 300 g Marzipan eine Rondelle von ca. 32 cm Ø auswallen. Auf die Torte legen, Oberfläche und Rand leicht andrücken. Nach Belieben mit Zuckermandeln oder Marzipankartoffeln garnieren.
  • Zum Vorbereiten: Torte 1–2 Tage im voraus zubereiten, sie wird dadurch noch feuchter. Sie ist, ohne Marzipan und Garnitur, in Folie eingepackt, im Kühlschrank 4–5 Tage haltbar und lässt sich so auch gut tiefkühlen.
  • Ergibt: Dessert für 8–12 Personen
  • Kartoffelsorten: Agria, Granola

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten