Goldbrasse in der Salzkruste

Goldbrasse in der Salzkruste

Goldbrasse (oder auch Rotbarben) mit einer Paste aus Mandeln, Chili, Knoblauch und Tomate servieren.
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

2 Doradas (Goldbrassen, je ca. 800 g), ausgenommen, nicht geschuppt innen und aussen unter kaltem, fliessendem Wasser spülen, mit Haushaltpapier trockentupfen
4 Knoblauchzehen, gescheibelt, geröstet
0.5 unbehandelte Zitrone, in Scheiben
1 Zweiglein Rosmarin
3 EL Thymianblättchen Fische damit füllen
ca. 3 kg grobes Meersalz ca. 1 cm dick, in der Grösse der Fische auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder in eine ofenfeste Form streuen, Fische darauf legen, restliches Salz darüber streuen, so dass die Fische vollständig damit bedeckt sind
Backen: ca. 40 Min. in der Mitte des auf 250 Grad vorgeheizten Ofens.
Fisch zerlegen: Salzkruste aufbrechen, mit einem Fischmesser der Seitenline entlang bis auf die Gräten einschneiden, Rückenlinie durchschneiden, Haut lösen, mit Gabel beide Filet-Hälften ablösen (Bild 2, S. 89), auf vorgewärmte Teller legen, Schwanz mit Gabel anheben, ganzes Rückgrat mit Kopf entfernen. Die beiden restlichen Filet-Hälften von der Haut lösen.

Romesco-Paste

100 g geschälte Mandeln, geröstet
50 g Cherry-Tomaten, halbiert
1 grosser roter Chili/Peperoncino, entkernt
2 Knoblauchzehen alles im Cutter fein pürieren, in eine Schüssel geben
1 TL Weissweinessig
4 EL Olivenöl
0.5 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle alles gut darunter mischen, zum Fisch servieren
Die andere Idee: 
Goldbrassen durch 4 Rotbarben ersetzen. Für den Salzmantel ca. 4 kg Meersalz und 6 steif geschlagene Eiweiss mischen. Jeden Fisch einzeln im Salz einbetten. Backzeit: ca. 30 Min. in der Mitte des auf 250 Grad vorgeheizten Ofens.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept