Pistazien-Konfekt

Pistazien-Konfekt

Zwischen den Scheiben befindet sich Aprikosenkonfitüre und verziert wird das ganze mit Pistazien und einer Silberkugel

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Backen: ca. 8 Min.
Gefrieren: ca. 30 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Pro Stück:
kcal
51
F
2g
Kh
7g
E
1g

Zubereitung

  • 150 g
    Butter
    in einer Schüssel weich rühren
  • 100 g
    Zucker
  • 1 Päckli
    Vanillezucker
  • 1 Prise
    Salz
  • 1
    frisches Ei
    alles darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist
  • 250 g
    Mehl
  • 50 g
    ungesalzene geschälte Pistazien, fein gehackt
    daruntermischen. Teig dritteln, je zu einer Rolle formen
  • 3 EL
    Aprikosenkonfitüre, mit
  • 0.5 EL
    Wasser verrührt
    durch ein Sieb streichen
  • 75 g
    Puderzucker
    beigeben, gut verrühren. Masse in einen Plastikbeutel füllen, eine kleine Ecke des Beutels abschneiden. Wenig Glasur auf die Hälfte der Guetzli spritzen. Restliche Guetzli daraufsetzen, leicht andrücken. Restliche Glasur für die Verzierung beiseite stelle
  • Silberkügeli
    zum Verzieren

Zusatzinformationen

  • Schneiden: Folie entfernen, Rollen mit einem scharfen Messer in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Backen: ca. 8 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, mit dem Backpapier auf ein Gitter ziehen, auskühlen.
  • Verzieren: Mit der restlichen Glasur je einen Tupfer auf das Konfekt spritzen, mit Silberkügeli verzieren, trocknen lassen.
  • Ergibt: Ca. 60 Stück
  • Variante: Sesam-Konfekt: Teig zubereiten wie oben, statt Pistazien 3 EL Sesam, geröstet, mit dem Mehl beigeben.
  • Teigrolle zwischen einen aufgeschnittenen Plastikbeutel legen, unteren Plastik mit einer Hand festhalten. Einen Massstab auf den Plastikbeutel setzen, mit Druck zur Rolle hin schieben, sodass eine gleichmässige Rolle (2–3 cm Ø) entsteht. Rolle in Klarsichtfolie einpacken, ca. 30 Min. gefrieren.
  • Haltbarkeit (beide Sorten) In einer Dose gut verschlossen ca. 4 Wochen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten