Panforte* nero

Panforte* nero

Dieses süsse Gebäck mit Honig, Sultaninen, Schokolade und Mandeln ist leicht zubereitet und sogar laktosefrei und für Vegetarier geeignet.

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 35 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Pro Stück (1/16):
kcal
207
F
9g
Kh
27g
E
3g

Zubereitung

  • 200 g
    Mandeln, grob gehackt
  • 100 g
    Orangeat, fein gehackt
  • 100 g
    dunkle Sultaninen
  • 100 g
    Mehl
  • 1 Prise
    Salz
    alles in einer Schüssel mischen
  • 100 g
    dunkle Schokolade, zerbröckelt
  • 200 g
    flüssiger Honig
    in eine dünnwandige Schüssel geben, über das nur leicht siedende Wasserbad hängen, sie darf das Wasser nicht berühren. Schokolade unter Rühren schmelzen, glatt rühren
  • 2 EL
    Rahm
    mit der Schokolade-Honig-Masse verrühren, in die Schüssel geben, gut mischen

Zusatzinformationen

  • Formen: Masse ins vorbereitete Blech geben, mit einem kalt abgespülten Löffelrücken glatt streichen.
  • Backen: ca. 35 Min. in der Mitte des auf 160 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, Formenrand entfernen, Panforte mit dem Backpapier auf ein Gitter ziehen, auskühlen, Papier entfernen.
  • Servieren: Panforte nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. In schmale Stücke schneiden.
  • Für eine Springform von ca. 22 cm Ø, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet
  • * Panforte ist ein traditionelles Weihnachtsgebäck, das bereits im Mittelalter in Siena beliebt war. Heute findet man es in ganz Italien, auch ausserhalb der Weihnachtszeit.
  • Haltbarkeit: In Folie eingepackt ca. 2 Wochen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten